Gemeinsame Erklärung der Gilets Jaunes – Versammlung der Versammlungen der Gelbwesten vom 7. April in Saint-Nazaire

CO-OP NEWS

Die Versammlung der Versammlungen bekräftigt ihre Unabhängigkeit gegenüber politischen Parteien und Gewerkschaften und erkennt keine selbsternannten Führer an.

Wir glauben, dass es notwendig sein wird, den Kapitalismus zu beenden.

„Wir, die Gilets Jaunes, die in örtlichen Versammlungen gegründet, haben uns sich am 5., 6. und 7. April in Saint-Nazaire versammelt und wenden wir uns an die Menschen als Ganzes. Nach dem ersten Treffen von Commercy, haben etwa 200 anwesende Delegationen ihren Kampf gegen Extremismus fortgesetzt, liberal, für Freiheit, Gleichheit und Brüderlichkeit.

Trotz der repressiven Eskalation der Regierung, der Anhäufung von Gesetzen, die die Regeln für alle verschärften, die Lebensbedingungen, die Rechte und Freiheiten zerstören, hat die Mobilisierung der Bewegung Wurzeln geschlagen.
Verändern wir das von Macron verkörperte System. Als einzige Antwort auf die Gilets-Jaunes-Bewegung und andere kämpfende Bewegungen reagierte die Regierung in Panik mit autoritärer Verschärfung. Über fünf Monate hinweg fordern wir Solidarität und Würde, überall in Frankreich, in Kreisverkehren…

Ursprünglichen Post anzeigen 672 weitere Wörter

Werbeanzeigen

Gelbwesten: Du arbeitest für 30 Prozent

Für die Finanzierung ihrer Forderungen haben die Gelbwesten einen Plan, auf den sie in ihrem neuen Flyer hinweisen. Sie tun es nicht, ohne die Menschen zuvor an der Stelle abzuholen, an der sie empfindlich – oder, anders gesagt, „betroffen“ sind. Sie sagen:

„Du arbeitest für 30 Prozent! Gesamtsteuer beim Brutto-Lohn: 70 %. Sag‘ Nein. Das Geld gehört dir, nicht elitären Parasiten mit Mega-Gehältern, Bonis, Wucher-Diäten + Unsummen für Berater.
Marktwirtschaft ist kein Selbstbedienungsladen für Aktionäre + moderne Sklavenhalter. Auftrag einer neuen Wirtschaft muss sein, Familien- u. Hausgemeinschaften als tragende Säulen der Gesellschaft zu stärken: Genug Geld und Zeit für Leben + Familie.
Schafft Schuldgeldsystem, Konzernunwesen + Allmacht gesteuerter Politiker ab und Armut der Welt, Krieg, Not + Vertreibung verschwinden.
Machen wir uns auf den Weg! Kommst Du mit?
Wir wollen ein neues System mit Qualitäts-Schule: Kindern komplexes Denken vermitteln,
Zeit für Familie durch wirtschaftliche Sicherheit, Mindestlohn in ausreichender Höhe, anständiges Rentenniveau, Teilhabe am kulturellen Leben. Steuerbremse bei Löhnen + Energie, Mehrwertsteuerbremse, Elternverantwortung u. –Recht stärken,
Schuldgeldsystem abschaffen.
Haus- und Kietz- o. Dorfgemeinschaften, Regionalität und Nachhaltigkeit sind Grundpfeiler der Gesellschaft!
Nachhaltigkeit, Natur- u. Tierschutz sowie Unterstützung bei Arbeitsspitzenzeiten in klein strukturierter Landwirtschaft. „Altes Wissen“ in Landwirtschaft + Heilkunde nutzen. Gesundheit fördern statt an Krankheit verdienen. Es geht! Schafft die elitären Parasiten ab“.
(Soweit der Flyer – Bezugsquellen findest du unten.)

Der Plan lautet also auf eine Neuordnung des gesellschaftlichen Systems, weg vom Korporatismus, also weg von einer Allianz von Konzernmacht und Politikmacht, hin zum Volk. Man könnte auch sagen: Ihnen schwebt eine Abkehr vom althergebrachten Eliten-System vor. Die Gelbwesten wollen weniger Staat und eine konsequente Hinwendung zum Volk, das mehr Macht und mehr Verantwortung erhalten soll. Diese Hinwendung zum Volk zieht sich wie ein roter Faden durch alle Forderungen der Gelbwesten die, weit über Landesgrenzen hinaus, vernetzt sind. Sie alle wollen eine globale Veränderung – und es scheint so, als hätten sie den Hebel gefunden… Es dürfte noch spannend werden.

Gelbwesten Flyer Vorderseite
Gelbwesten Flyer Rückseite

Bestell-Link

…für diesen (und andere) Flyer der Gelbwesten: https://gelbwesten-termine.blogspot.com/p/unterstutze-die-gelbwesten.html 
Es handelt sich um einen externen Anbieter; Die Gelbwesten verdienen nichts daran.
Preis-Info ohne Gewähr: 1000 Stück, glänzend, 115g, beidseitig bedruckt: 31,17 Euro (5000 Stück: 67,22 Euro). Format: A5.

Mehr Flyer im Gelbrebell: Hier.

Empfohlen: Gelbwesten Hamburg – WIR



Deutschland: Das Gesetz der Niederlage – Erfolgsfaktor Mentalität

Salopp ausgedrückt: Wir haben nicht mehr alle Latten am Zaun. Oder, nett formuliert: „Die Mentalität der Deutschen wandelt sich“, so titelte schon die „Welt“ im Jahr 2005. – Aber ganz mit der Ruhe: Zunächst sei die Mentalität ein entscheidender Erfolgsfaktor, stellte migazin.de im April 2013 fest und listet deutsche Stereotypen wie „Arbeit als Lebensinhalt“, „Hang zum Perfektionismus“, „konsequentes Planen“, „Sorgfalt“ und dergleichen auf.

Am nahesten liegen laut businessinsider.de  offenbar die Menschen in Baden-Württemberg, Hessen und Bayern an diesem Klischee und stellt fest, dass im Süden der Motor liege, welcher Deutschland antreibt. Aber Geld ist nicht alles. Laut Businessinsider leben die glücklichsten Deutschen in Schleswig-Holstein und Niedersachsen. Ihre Bescheidenheit und Gemütsruhe hätten sie wohl mit den Skandinaviern gemeinsam.
Zu den schönsten Regionen gehören Mecklenburg-Vorpommern, Brandenburg und Sachsen-Anhalt. Aber in dieser Region wohnt offenbar die Hoffnungslosigkeit, Behäbigkeit und ein Überschuss  Männern. Manche orten hier auch einen überdurchschnittlichen Hang zum sogenannten „Rechtsradikalismus“.
Wenn es Kohls „Blühende Landschaften“ gäbe, dann wohl am ehesten in Thüringen und Sachsen. Im Nordwesten werde großen Wert auf Bildung gelegt und nirgends gäbe es so viele Atheisten und freiheitlich denkende Menschen wie dort.
Quelle: https://www.businessinsider.de/deutschland-besteht-eigentlich-aus-fuenf-nationen-2016-6

Psychologie der Niederlage

„Seit der totalen Niederlage im Zweiten Weltkrieg ist in Deutschland die Kraft des nationalen Gedankens gebrochen“, schreibt Thorsten Hinz in seinem Buch
„Die Psychologie der Niederlage – Über die deutsche Mentalität“.
Deutschland sollte, nach dem Willen der Siegermächte, nach 1945 anderen Nationen nicht wieder gleichberechtigt gegenübertreten. „Eine Nation aber, die ihre komplette Geschichte verwirft und unter moralischen, ja kriminellen Generalverdacht stellt,“ heißt es in dem Beitrag des Verlags anatois.de über das Buch von Hinz weiter, „räumt ihre eigene Unmöglichkeit ein und gibt den moralischen Anspruch auf eine selbstbestimmte Zukunft preis“.

Deutschland, eine Gründer-Wüste

Im Jahr 2015 ging NTV der Frage nach, ob Deutschland mittlerweile zur Gründer-Wüste geworden sei. Zehn Jahre zuvor habe es deutlich mehr Existenzgründungen gegeben. Dabei muss man, mit Blick auf die Mentalität, auch bedenken, dass laut IHK-Gründerreport 2015 jeder fünfte Gründer einen Migrationshintergrund hatte. Die höchste Gründerquote liegt nicht etwa im Süden Deutschlands, sondern in Berlin, gefolgt von Hamburg und Bremen. Am Ende der Ranking-Liste liegen Mecklenburg-Vorpommern, Sachsen-Anhalt, Brandenburg und Thüringen.
Gründerquoten nach Bundesländern, grafische Darstellung (optimiert für Mobilfunknutzer): https://infogram.com/grunderquoten_d_2015

„Einer der wichtigsten Aspekte des Lebens in Deutschland sind bürokratische Prozesse“, stellt orangesmile.com unter /reiseinfos/deutschland/traditionen.htm fest. Ein weiteres typisches Merkmal sei der emotionale Geiz. Aber diese Feststellung eines Touristikanbieters geht nicht weit genug.

Etabliertes Schuldgefühl – bedeutet im Klartext:
PTBS (Posttraumatische Belastungsstörung)

Wir haben nicht mehr alle Latten am Zaun.


Der Anatois-Verlag brachte es auf den Punkt:
„Hierzulande hat sich ein kollektives geistig-moralisches Schuldgefühl etabliert, ein Niederlage-Denken, das für Staat und Nation beherrschend und konstituierend ist. Die Entwicklung in Deutschland und die Mentalität, die sie stützt, duldet und sogar fördert, gehorchen diesem Gesetz der Niederlage, die im Zuge der Vergangenheitsbewältigung Tag für Tag bestätigt, erneuert und vertieft wird“. Quelle und Link zum Buch: https://antaios.de/buecher-anderer-verlage/edition-junge-freiheit/1164/die-psychologie-der-niederlage.-ueber-die-deutsche-mentalitaet

Lies auch: „Die Bezwingung der Frau“ im Gelbrebell. 
Noch heute leidet „die deutsche Frau“ unter einem Trauma…

Wer im „Deutschland der Niederlage“ Frauenrechte fördern will
…zu allem Überfluss auch noch mit Blick auf die Frage von Gewalt, kann nur von allen Seiten einen Sturm der Entrüstung, bzw. – frei übersetzt: „gequirlte Scheiße“, einen sog. „Shitstorm“ ernten.

Aber wer schon so traumatisiert (oder so bescheuert) ist, sich ungestraft als „Köterrasse“ bezeichnen zu lassen (ein Köter/streunender Hund ein Tier ist lt. Gesetz kein Mensch, sondern nur eine Sache)
der darf auch so „schräg“ sein, es trotzdem zu versuchen.
Wer bei all der Angst, der zugegebenen eigenen Unmöglichkeit und dem Selbsthass auf Widerstand in Deutschland wartet, muss Geduld mitbringen, um festzustellen, dass „es“ nur im Konsens mit den Nachbarn klappen kann.

5G-Fakten-Suche – Technik Endgeräte Strahlung Mobilfunk-Demenz

4G, 5G, wir reden hier von Mobilfunk-Generationen. – In den frühen 80ern kam der analoge Mobilfunk (oder 1G) auf. Etwa 30 Jahre später, um 2010, ging LTE (bzw. 4G) an den Start. Derzeit wird in Forschung und Entwicklung an der fünften Generation (5G) gearbeitet. Die Einführung dieser Technik steht kurz bevor. Konkrete technische Festlegungen für 5G sind noch nicht erfolgt. Wissenschaftler fordern ein Moratorium. Bei den 5G-fähigen Endgeräten wird vermutlich China die Nase vorn haben.

Nach einem kurzen Text für die Handy-Kids findest du den ausführlichen Textbeitrag mit zahlreichen Verweisen / Quellenangaben. Ein Video wird demnächst folgen.

Fünf oder sechs G
Wir reden hier von einer neuen Mobilfunk-Generation.
Sie ist gewachsen, vom ersten Analog-Handy bis zum 4G Smartphone.

5G ist die Weiterentwicklung …und doch ganz anders.
Ihre Frequenzen bewegen sich im Giga Herz Bereich.
Aber die neue Generation hat ein Problem:

Die Physische Barriere
5G bedeutet: Geschwindigkeit – Top, Reichweite –  Flop.
Sie wird daher  VIELE  Sendemasten haben, in den Städten.


Die Bäume müssen weg.
Dafür ist auf dem Land Platz,
viel Platz für Bäume, ZU viel Platz für 5G.
Dort werden GSM, UMTS und LTE weiter gebraucht, und 5G.

Wissenschaftler fordern ein Moratorium.
Das Risiko hochfrequenter elektro-magnetischer Felder:

Sie bewirken eine Zunahme von sogenannten Freien Radikalen,
ebenso von Gen-Schäden sowie ungewollte Veränderungen im Fortpflanzungs-System.
Sie können Lern- und Gedächtnis-Defizite bewirken.

Man redet von Mobilfunk-Demenz.
Die Leitung unsrer Nerven ist im Prinzip so, wie der elektrische Stromfluss,
nichts anderes, als ein elektrischer Impuls ans Gehirn.
Auch nehmen Hinweise auf schädliche Auswirkungen bei Pflanzen und bei Tieren zu.

Links sind auch dazu da,
nachgelesen und nachrecherchiert zu werden.
Habe den Mut zum Hinterfragen.
Fange heute an, selbst zu recherchieren.
Suche nach Qlobal Change.

Fang an.
Du wirst sehen.
Wissen macht frei,
frei von unsichtbaren Fesseln.
Lass uns frei sein.
Erwachen heißt Wissen.

Es folgt der vollständige Text

Nachdem der Mobilfunk die breite Masse erreicht hatte, die dritte Generation (3G) mit der Einführung von UMTS verwirklicht. Um 2010 hatte die Einführung von LTE (4G) begonnen. Mit 4G wurde die leistungsfähige Paketübertragung  (von 3G) unter anderem durch IP-Telefonie fortgeschrieben. – Quelle: https://www.oeffentliche-it.de/-/5g  
5G soll 2023 die Produktionsreife haben.

5G-fähige Smartphones

2019 werden weltweit gut 30 5G-fähige Smartphones und etliche Router erwartet. Der chinesische Hersteller Oneplus will als erster ein Smartphone in den Verkauf bringen. Auch LG, Samsung und andere arbeiten an entsprechenden Geräten. Einen Überblick über die Verfügbarkeit der ersten 5G-fähigen Smartphones findest du hier: https://www.5g-anbieter.info/smartphones/

Die Frequenzen für 5G bewegen sich im Gigahertz-Bereich, teilweise weit über den bisher genutzten Frequenzbändern. Experimente zeigen, dass Datenraten von bis zu 10 Gbit/s realistisch erreicht werden können. 

Derzeit könnte 4G theoretisch mehrere zehn Megabit pro Sekunde und Benutzer liefern.  
Was hat 5G zu bieten? – Da wäre die sog. spektrale Effizienz. Sie ist die Anzahl der Bits pro Sekunde pro Bandbreiteneinheit. Zwei Faktoren trugen in den letzten Jahren zur Steigerung der spektralen Effizienz bei. Zum einen sind das Verbesserungen in der Art, wie Information für die Übertragung durch eine physische Barriere (z.B. Luft) kodiert wird (Modulation). Zum anderen ist das die Strahlformung (Beamforming). Sie bündelt die Energie in eine bestimmte Richtung und verbessert so die Zuverlässigkeit. https://www.computerweekly.com/de/feature/Der-Schluesselfaktor-bei-der-drahtlosen-5G-Technologie-ist-die-Kapazitaet

Problem: Physische Barriere.
Geschwindigkeit: Top. Reichweite: Flop.

Die 5G-Technik funktioniert nur über kurze Entfernungen. Durch festes Material werden die Signale nur schlecht übertragen. Dagegen kann ein LTE Sendemast eine Entfernung von fast zehn Kilometern bis zum Endgerät überbrücken. Der Sendemast der fünften Generation hat eine deutlich geringere Reichweite. Spitzengeschwindigkeiten wurden lediglich bei einer Entfernung bis zu mehreren hundert Metern gemessen. 
Während das 5G-Netz ausgebaut wird, können die anderen Frequenzen nicht abgeschaltet werden. GSM, UMTS und LTE senden weiter, um die Abdeckung in Gebieten zu sichern, an denen der 5G Mobilfunk nicht existiert. Das hat für die Land-Bevölkerung Vor- und Nachteile, Stichwort: „Elektrosmog“, bzw. EHS (Elektrohypersensibilität). Mehr erfährst du darüber im ausführlichen Originalbeitrag: https://www.esmog-shop.com/magazin/5g-strahlung/
Einschub: „Festes Material“, das können auch Stadtbäume sein. Derzeit wird ein Ansteigen von Baumfällungen in Innenstädten beobachtet, nicht nur in Hamburg, der politischen Wahlheimat des Gelbrebells.

Das Risiko hochfrequenter elektromagnetischer Felder

Schon vor dem Ausbau von G5 haben über 230 Wissenschaftler aus mehr als 40 Ländern ihre „ernsthafte Besorgnis“ hinsichtlich der allgegenwärtigen und zunehmenden Exposition gegenüber elektromagnetischen Feldern durch elektrische und kabellose Geräte geäußert. Sie fordern ein Moratorium.
Mit „der immer umfangreicheren Nutzung kabelloser Techniken“ kann niemand einer Exposition aus dem Weg gehen. Neben der erhöhten Anzahl von 5G-Basisstationen (selbst innerhalb von Häusern, Läden und Krankenhäusern) werden nämlich laut Schätzungen „10 bis 20 Milliarden Drahtlosanschlüsse“ (von Kühlschränken, Waschmaschinen, Überwachung­skameras, selbstfahrenden Autos und Bussen, usw.) Teil des Internets der Dinge sein. All dies zusammen kann zu einer exponentiellen Zunahme der gesamten langfristigen Exposition aller EU-Bürger gegenüber hochfrequenten elektromagnetischen Feldern (HF-EMF) führen. Hier gelangst du zum vollständigen und überaus lesenswerten Originalbeitrag: https://www.diagnose-funk.org/publikationen/artikel/detail&newsid=1220

Gefahr von Mobilfunk-Demenz

Zitat: „Die Leitung von Nerven funktioniert nach dem gleichen Prinzip wie der elektrische Stromfluss und die kabellose Übertragung mit Feldern. Ein Nervenimpuls ist im Grunde nichts anderes als ein elektrischer Impuls vom oder zum Gehirn. Die ganzen elektromagnetischen Impulse durch künstlich erzeugte Felder wirken auf den Körper ein, indem sie Nervenimpulse stören und überlagern. Aus diesem Grund werden überwiegend Erkrankungen des Nervensystems wie Demenz und ADHS mit der Mobilfunkstrahlung in Verbindung gebracht“.  Lies dir den vollständigen Originalbeitrag durch. https://www.esmog-shop.com/magazin/5g-gefaehrlich/

Die Links sind, neben ihrer Funktion als Quellenangabe, auch dazu da, genutzt und nachgelesen zu werden. Aber natürlich gilt auch hier, wie bei allen Links, der Haftungsausschluss im Impressum. Wir wollen darüber hinaus zur eigenen Recherche ermuntern.

Ein Gastbeitrag vom Februar:

„Lahmes Internet „off“ – Drohnen-5G-Netz „on“.
https://gelbrebell.home.blog/2019/02/18/lahmes-internet-off-drohnen-5g-netz-on/

Comeback der New-Age-Bewegung nebst traditionellem Widerstand

Der Begriff stand ab den 1960er- bis in die frühen 80er-Jahre für das esoterische, spirituelle Umfeld der Hippie-Bewegung. Später wurde die Bezeichnung „New Age“, ursprünglich auch als Synonym für den astrologisch begründeten Begriff „Wassermannzeitalter“, dann freier und breitgestreut verwendet. Ausgerechnet im neuen deutschen Widerstand gegen das Establishment feiert diese Bewegung nun eine Renaissance.

Der „Neue deutsche Widerstand“ kann dabei nur gewinnen. So werden – als positiver Aspekt, Aggressionen und negative Haltungen aus dem Widerstand genommen: Wir kämpfen FÜR bestimmte Dinge, nicht GEGEN etwas. Wir verhalten uns gewaltfrei. Wir lassen uns nicht spalten. Wir halten uns fern von Positions- und Grabenkriegen und: Mystisches und erotisches „zieht“ immer; warum auch nicht! – „Wir sind keine Spießer; Wir sind gegen das Establishment nebst seiner Konventionen; Wir wollen Freiheit für das Land!“.
Die „68er“ haben damals keinen Krieg vom Zaun gebrochen und doch haben sie damals den Impuls gegeben,  „die Welt“ zu verändern, die uns heute vor neuartige Probleme stellt (welche uns in jeder Hinsicht fordern). Viele leiten daraus (als Ansporn) ab, dass es dem Neuen deutschen Widerstand ebenfalls gelingen wird, an jenen globalen Veränderungen teilzuhaben, welche eine aus den Fugen geratene Welt (je nach Glaubenssituation auch mit göttlicher Hilfe) endlich wieder ins Lot bringen wird.

Brandaktuell,
elfig und sanft:
Gelbwesten wollen Biodiversität statt der Rodung unserer Wälder!

Ein durchaus ernst gemeintes Video, welches in diesem Tenor entstanden ist, befasst sich mit dem wichtigen Thema der weit um sich greifenden Baum-Rodungen,
dies jedoch ohne sich dabei in Details der Zerstörung zu stürzen. Vielmehr werden die Zuseher für das Problem sensibilisiert und fantasievoll umgarnt, bevor ihnen im gar nicht mehr poetisch anmutenden Haupttext eine Alternative gezeigt wird.
Erwähnenswert sind hierbei auch die Kontakte der Gelbwesten mit „Qlobal Change“, welche in der letzten Bildfrequenz dezent angezeigt werden.
Dann liegt es am Betrachter selbst, ob er weiter recherchieren möchte…

Bist du ein Waldgeist, ein Freigeist, ein Rebell oder wessen Geistes Kind bist du? – Es wird sich zeigen…

Unverschleiert

Einen unverschleierten, mit der einen oder anderen negativen Emotion einhergehenden Blick auf „unsere Welt“ bietet dieses Video, das wir euch „dann aber auch man nicht vorenthalten wollen“:

Hier ein paar Impressionen aus dem Video:
Eckard Gerlach wundert sich, wohl auch stellvertretend für manch anderen, anhand eines Fotos über die Migrationskosten.
Wimmer: Der Bundesinnenminister wollte Bundespolizei an die Grenzen bringen und diese schützen. Merkel hat es verhindert. – Warum? – Wo ist der Grund dafür gewesen? Sie hat es keinem erklärt. Damit muss man rechnen, wenn man selber jeden Beitrag zu jedem möglichen Krieg leistet, den die USA in unserer Nachbarschaft angezettelt haben“.
Prof. Dr. Baring: Die politische Korrektheit ist eine Pest geworden. Er sieht es als Problem den Kern der Meinungsfreiheit nicht verstanden hat und dass dieses Land im Kern autoritär ist. Er kritisiert die Tabuisierung fast aller Themen. Das Land erstickt an einer Unfähigkeit zur öffentlichen Diskussion.
Bush: „A new world order“. – Stottern bei hochrangigen US-Regierungsleuten bei der Zuschauerfrage (übersetzt): „Warum sind sie überhaupt in den Krieg gezogen?“. Seit 1945 hat Amerika versucht, mehr als 50 Regierungen zu stürzen, viele davon waren Demokratien. In diesem Prozess wurden über 30 Länder und deren Bevölkerungen wurden angegriffen. Das Ergebnis ist: nicht ein einziges „undemokratisches“ Land wurde zu einer Demokratie.
Merkel (offenbar sehr, sehr müde): „Antisemitismus ist unsere staatliche und staatsbürgerliche Pflicht“.

Über das Beitragsbild: New Age is back. Neuer Widerstand will Changing Global make work (und Denglisch lebt 🙂

Verschwundene Wälder – 2 

„Das sind die ZWEIGE der gigantischen Bäume der Silizium-Ära.“

bumi bahagia / Glückliche Erde

Hatten wir es in Teil 1 mit einer ziemlich „abwegigen“ Theorie zu tun, die sich dann als beweisbar erwies, so kommen wir nun zu weiteren „sonderbaren“ Zusammenhängen, die recht bald als schlüssig dastehen werden.
Allen weiterhin viel Spaß bei der Entdeckungsreise…
© für die Übersetzung aus dem Russischen by Luckyhans, 15.8.004
—————————-

Kohlenstoff und Silizium

Ursprünglichen Post anzeigen 1.543 weitere Wörter

Noch härter: Wälder – 4

Wahnsinn! Es muss wohl eine Zeit gegeben haben, wo die Bäume buchstäblich in den Himmel wuchsen… Diese Bilder man einfach mal gesehen haben und auch sich wirken lassen.

bumi bahagia / Glückliche Erde

Ihr meint, so langsam könnte ich mir einführende Worte sparen, denn wer die vorigen drei Folgen gelesen hat, sei hinreichend vorbereitet ist für das, was nun kommt?
Gut, schaun mer mal…
© für die Übersetzung aus dem Russischen wie immer by Luckyhans, 17.8.004
—————————————————————————————————

Es kommt noch schlimmer

Also gut, der theoretische Teil ist durch, nun ist es Zeit für die Kulmination der Ereignisse und das Einbiegen auf die Startbahn! Zuvor aber müssen wir nochmal zum ersten Baumstumpf zurückkehren und dort eine Besonderheit anschauen. Wetten, daß ihr sie nicht bemerkt habt?

Ursprünglichen Post anzeigen 1.539 weitere Wörter

Biodiversität statt Kahlschlag – Mutter Natur statt Rodung bei Rußrindenkrankheit

Immer wieder kranke Bäume. Folge der aktuellen Rußrindenkrankheit: Kahlschlag und Erosionsgefahr. Hamburger Gelbwesten informierten sich und fragen nun: Warum sperrt man nicht langfristig ab, um den kranken Wald Mutter Natur zu überlassen? Mit ihrer Forderung sind sie nicht alleine. Später mehr dazu.

Symbolfoto

„Nur 0,1 Prozent der Waldfläche sei von Ahornarten besiedelt. Das könnte sich angesichts des Klimawandels aber ändern“, Zitat Gießener Allgemeine. Tatsache ist, dass vermehrt Rodungen deutschlandweit und darüber hinaus auffallen.
Im Internet riefen die entsetzten Gelbwesten spontan dazu auf, Fälle von Baum-Rodungen fotografisch zu dokumentieren und Links zu Pressebeiträgen zu schicken. Wegen ihrer Anfangs-Skepsis mit Blick auf 5G wurden sie seitens linker Waldschützer als Nazis diffamiert. Die an solchen Kummer gewöhnten Hamburger Gelbwesten recherchierten weiter. Sie fanden einen alternativen Lösungsansatz, was angesichts des erschreckenden Ausmaßes ein wahrer Silberstreifen am Horizont sein könnte.

Allein in Lich wurden 30tausend Bäume gefällt, zum Schutz für die Gesundheit des Menschen, heißt es. Es gibt Leute, die das für einen Vorwand halten, um die Voraussetzungen für die flächenhafte Verbreitung von 5G zu schaffen. Einer kommt hier viral zu Wort. Aber auch ganz emotionslos betrachtet, war das Ergebnis zumindest ernüchternd:

Rolf Kehr, ist einer von wenigen sogenannten Baumpathologen in Deutschland.
Er hat eine Professur für Arboristik (Arbor = der Baum) an der Hochschule für angewandte Wissenschaft und Kunst (HAWK) in Göttingen. Er sagt, der Pilz sei eigentlich immer auf niedrigem Niveau vorhanden, aber: „Wenn Bäume allerdings unter Stress geraten – so wie im vergangenen, extrem heißen Sommer – dann führt das zu einer Epidemie. Der Pilz breitet sich übermäßig aus.“
https://www.mz-web.de/merseburg/russrindenkrankheit-warum-baeume-am-merse-center-auch-fuer-menschen-gefaehrlich-sind-32054316

Damit gaben wir uns nicht zufrieden.
Wir suchten weiter.

In der Presse ist im Grunde nur immer wieder die gleiche ernüchternde Aussage zu finden: Der Wald ist krank, für den Menschen gesundheitsgefährdend und muss daher gerodet und verbrannt werden.

Bevor wir dir unsere düstere „Presseschau“ fortsetzen, gehen wir der Frage nach:
Warum sperrt man diese Wälder nicht längerfristig ab, überlässt alles Mutter Natur, lässt dem Totholz Zeit, zu verrotten und  „Biotope“ und später auch einen neuen Wald entstehen zu lassen?

Das wäre sinnvoll, um einen Kahlschlag und eine Bodenerosion zu verhindern und Biodiversität zu erreichen.

Dabei stellen wir fest, dass bereits andere auf diese, offenbar wohl gar nicht so absurde Idee gekommen waren.
Wir zitieren (Verweise jeweils vor dem Textauszug):

https://www.waz.de/staedte/essen/umweltschuetzer-fordern-waelder-sich-selbst-ueberlassen-id11283842.html
In einer gemeinsamen Erklärung machen sich mehrere Naturschutzinitiativen für eine radikale Wende im Umgang mit Essens Wäldern durch den städtischen Eigenbetrieb Grün und Gruga stark. Nach „Ela“, dem verhängnisvollen Pfingststurm von 2014 biete sich die Chance innezuhalten und einen neuen Weg einzuschlagen. Es wäre nichts anderes als die Abkehr vom Konzept des so genannten naturnahen Erholungswaldes, das Grün & Gruga seit Jahren verfolgt und in den städtischen Wäldern umsetzt. (…)Geplant sei, den Anteil von Waldflächen, die sich selbst überlassen werden, zu erhöhen von derzeit sechs auf zehn Prozent. Den Initiativen geht das nicht weit genug. 

Ein Fachmann zur „Biodiversität“

Berthold Ort, zuständiger Forstdirektor im Landkreis Miltenberg im Interview mit „gruener-journalismus.de“ (PDF) :
https://gruener-journalismus.de/wp-content/uploads/2016/07/Lippke-zuru%CC%88ck-zu-den-Wurzeln.pdf


https://reset.org/knowledge/waelder-unsere-gruene-lunge
Auch lokal steht der Wald in enger Wechselwirkung mit dem Klima. Die Blätter der Bäume binden CO2 und liefern Sauerstoff.

Was nun folgt, ist die Fortsetzung unserer düsteren Presseschau.

Wir vermissen dabei die Recherchen der Journalisten nach möglichen Alternativen zur völligen Rodung und damit einhergehender Erosionsgefahr und dem Wegfall des Waldes unter andrem als Sauerstofflieferant.

https://pflanzenschutzdienst.rp-giessen.de/pflanzenschutzinfothek/ziergehoelze/laubgehoelze-schaeden-an-einzelnen-arten/acer-ahorn/russrindenkrankheit/
Die Rußrindenkrankheit wird durch den Pilz Cryptostroma corticale verursacht. Der Pilz stammt aus Nordamerika und ist seit 2006 erstmals in Deutschland bestimmt wurden. Er infiziert Bäume die durch  Wassermangel und/oder großer Hitze geschwächt sind. Die genaue Bestimmung dieses Pilzes ist nur mit Hilfe eines Mikroskops möglich, da an Totholz auch andere Pilze schwarze Beläge bilden können.

Hier kommt – als Einschub – auch ein Rodungsgegner zu Wort, „Odysseus“:

Odysseus im Video: 2003 befiel die Rußrindenkrankheit von Dürren geschwächte Bäume. 30T Bäume Ahornbäume in Lich gefällt. Odysseus hält die Krankheit für einen Vorwand. Revierförster: Befallene Bäume müssen vor Ort verbrannt werden. Andere transportieren sie per LKW, mit einer Plane abgedeckt. Ob das dicht ist…? Odysseus vermutet hinter dieser thermischen Entsorgung eine Beweisvernichtung. Er bezweifelt, dass es gerechtfertigt sei, einen ganzen Wald abzuholzen, wenn einzelne Bäume befallen sind. Mischwald aus Eiche, Kiefer und Tanne soll angepflanzt werden. Die Tanne ist für ihren Borkenkäferbefall bekannt. Innerhalb von 30 Jahren soll dann wieder ein „ordentlicher“ Wald herangewachsen sein. Das werden noch sehr kleine Bäume sein, kein Wald wie der gefallene. „Man wird euch immer Erklärungen liefern und alles läuft auf den Ausbau von 5G hinaus. Alles, was dem im Wege steht, wird entfernt. 5G sei eine kriminelle Technologie“, so Odysseus. – Fazit: Ein langatmiges Video (knapp 30 Minuten) voller Skepsis und verhaltener Wut. Beweise? Wer klug ist, schaut selbst nach.

Nochmals die Presse. Gießener Allgemeine:

https://www.giessener-allgemeine.de/regional/kreisgiessen/Kreis-Giessen-Riesiges-Waldstueck-in-Lich-wegen-Seuche-gesperrt-Beschwerden-bei-Menschen-moeglich;art457,552884
Erstmals wurde die Rußrindenkrankheit in Deutschland vor über zehn Jahren nachgewiesen, wie die Nordwestdeutsche Forstliche Versuchsanstalt berichtet. In Hessen wurden 2009 die ersten Fälle bekannt. Nach Einschätzung von Hessenforst hat die Krankheit landesweit betrachtet eine geringe Bedeutung: Nur 0,1 Prozent der Waldfläche sei von Ahornarten besiedelt. Das könnte sich angesichts des Klimawandels aber ändern. Der trockene Sommer 2018 habe die Bäume geschwächt und so die Ansiedlung des Pilzes begünstigt, sagt Förster Heßler. 

Lasst uns Brücken bauen – derzeit bestes Video

„FangtAn & TuWat – ‚Lasst uns Brücken bauen‘, das beste Video ever zu Aufbruch und Motivation“. Gelbwesten.

Es ist egal, ob Du Weste trägst, oder Maske. Deine Religion oder politische Haltung ist unwichtig. Wichtig ist nur, dass Du erkannt hast, dass vieles aus dem Ruder läuft. Wir müssen gar nicht mal in jedem Punkt einer Meinung sein. Wir müssen bloß erkennen, wir es nur gemeinsam ändern können. Das ist unsere Change, zu beweisen, dass es Menschen gibt, die es wert sind, auf diesem Planet, der Erde zu leben. Wir sind viel näher an unserem Ziel, als manche glauben und trotzdem sind wir noch ein ganzes Stück davon entfernt.
Fangt an, euch zu vereinen…  Teile dieses Video mit deinen Freunden.

Achtung, hier ist der YouTube-Kanal von „FangtAn & TuWat“:
https://www.youtube.com/channel/UCGOWrvCYRzqezC7TPK2UDJA

Telegram-Kanäle:
Hier ist der Link zum Info-Kanal von „FangtAn & TuWat“:
https://t.me/fangtan_tuwat
…und unter dem nächsten Link findest du den JunLeu-Illu-Kanal für junge Leute https://t.me/kanaljunleu
zu dem auch eine eigene Chat-Gruppe für junge Leute unter 21 Jahren gehört, hier: https://t.me/leute21 .
Der Gelbrebell-Blog hat bereits zwei Mal über die Junge-Leute-Gruppe berichtet…
https://gelbrebell.home.blog/2019/03/20/eine-gruppe-fur-junge-leute-in-ernster-zeit/
+
https://gelbrebell.home.blog/2019/03/22/ich-bin-auch-oma-ich-habe-den-mut/
mit Video vom Blogger-Team der Gelben Westen Hamburg/Gelbrebell.

Logo der „Gelbwesten Deutschland“

Hier findest Du Termine und Informationen über die Gelbwesten:
https://die-gelben-westen-termine.blogspot.com/?m=1

Noch etwas:
Wir, die Gelbwesten, verdienen nichts daran, aber Du kannst sie damit unterstützen, indem du deine Haltung zeigst – in vielen Farben:
https://www.spreadshirt.de/shop/design/gelbwesten+deutschland+gelbe+westen+frieden+weste+maenner+t-shirt-D5c946862e4474212553a8cda?sellable=LndRVoE7Y5tDozaV0G9d-6-7
…und für Frauen – auch in Pink:
https://www.spreadshirt.de/shop/design/gelbwesten+deutschland+gelbe+westen+frieden+weste+frauen+bio+t-shirt-D5c946862e4474212553a8cda?sellable=LndRVoE7Y5tDozaV0G9d-461-8