Verschwundene Wälder – 2 

„Das sind die ZWEIGE der gigantischen Bäume der Silizium-Ära.“

bumi bahagia / Glückliche Erde

Hatten wir es in Teil 1 mit einer ziemlich „abwegigen“ Theorie zu tun, die sich dann als beweisbar erwies, so kommen wir nun zu weiteren „sonderbaren“ Zusammenhängen, die recht bald als schlüssig dastehen werden.
Allen weiterhin viel Spaß bei der Entdeckungsreise…
© für die Übersetzung aus dem Russischen by Luckyhans, 15.8.004
—————————-

Kohlenstoff und Silizium

Ursprünglichen Post anzeigen 1.543 weitere Wörter

Werbeanzeigen

Noch härter: Wälder – 4

Wahnsinn! Es muss wohl eine Zeit gegeben haben, wo die Bäume buchstäblich in den Himmel wuchsen… Diese Bilder man einfach mal gesehen haben und auch sich wirken lassen.

bumi bahagia / Glückliche Erde

Ihr meint, so langsam könnte ich mir einführende Worte sparen, denn wer die vorigen drei Folgen gelesen hat, sei hinreichend vorbereitet ist für das, was nun kommt?
Gut, schaun mer mal…
© für die Übersetzung aus dem Russischen wie immer by Luckyhans, 17.8.004
—————————————————————————————————

Es kommt noch schlimmer

Also gut, der theoretische Teil ist durch, nun ist es Zeit für die Kulmination der Ereignisse und das Einbiegen auf die Startbahn! Zuvor aber müssen wir nochmal zum ersten Baumstumpf zurückkehren und dort eine Besonderheit anschauen. Wetten, daß ihr sie nicht bemerkt habt?

Ursprünglichen Post anzeigen 1.539 weitere Wörter

Biodiversität statt Kahlschlag – Mutter Natur statt Rodung bei Rußrindenkrankheit

Immer wieder kranke Bäume. Folge der aktuellen Rußrindenkrankheit: Kahlschlag und Erosionsgefahr. Hamburger Gelbwesten informierten sich und fragen nun: Warum sperrt man nicht langfristig ab, um den kranken Wald Mutter Natur zu überlassen? Mit ihrer Forderung sind sie nicht alleine. Später mehr dazu.

Symbolfoto

„Nur 0,1 Prozent der Waldfläche sei von Ahornarten besiedelt. Das könnte sich angesichts des Klimawandels aber ändern“, Zitat Gießener Allgemeine. Tatsache ist, dass vermehrt Rodungen deutschlandweit und darüber hinaus auffallen.
Im Internet riefen die entsetzten Gelbwesten spontan dazu auf, Fälle von Baum-Rodungen fotografisch zu dokumentieren und Links zu Pressebeiträgen zu schicken. Wegen ihrer Anfangs-Skepsis mit Blick auf 5G wurden sie seitens linker Waldschützer als Nazis diffamiert. Die an solchen Kummer gewöhnten Hamburger Gelbwesten recherchierten weiter. Sie fanden einen alternativen Lösungsansatz, was angesichts des erschreckenden Ausmaßes ein wahrer Silberstreifen am Horizont sein könnte.

Allein in Lich wurden 30tausend Bäume gefällt, zum Schutz für die Gesundheit des Menschen, heißt es. Es gibt Leute, die das für einen Vorwand halten, um die Voraussetzungen für die flächenhafte Verbreitung von 5G zu schaffen. Einer kommt hier viral zu Wort. Aber auch ganz emotionslos betrachtet, war das Ergebnis zumindest ernüchternd:

Rolf Kehr, ist einer von wenigen sogenannten Baumpathologen in Deutschland.
Er hat eine Professur für Arboristik (Arbor = der Baum) an der Hochschule für angewandte Wissenschaft und Kunst (HAWK) in Göttingen. Er sagt, der Pilz sei eigentlich immer auf niedrigem Niveau vorhanden, aber: „Wenn Bäume allerdings unter Stress geraten – so wie im vergangenen, extrem heißen Sommer – dann führt das zu einer Epidemie. Der Pilz breitet sich übermäßig aus.“
https://www.mz-web.de/merseburg/russrindenkrankheit-warum-baeume-am-merse-center-auch-fuer-menschen-gefaehrlich-sind-32054316

Damit gaben wir uns nicht zufrieden.
Wir suchten weiter.

In der Presse ist im Grunde nur immer wieder die gleiche ernüchternde Aussage zu finden: Der Wald ist krank, für den Menschen gesundheitsgefährdend und muss daher gerodet und verbrannt werden.

Bevor wir dir unsere düstere „Presseschau“ fortsetzen, gehen wir der Frage nach:
Warum sperrt man diese Wälder nicht längerfristig ab, überlässt alles Mutter Natur, lässt dem Totholz Zeit, zu verrotten und  „Biotope“ und später auch einen neuen Wald entstehen zu lassen?

Das wäre sinnvoll, um einen Kahlschlag und eine Bodenerosion zu verhindern und Biodiversität zu erreichen.

Dabei stellen wir fest, dass bereits andere auf diese, offenbar wohl gar nicht so absurde Idee gekommen waren.
Wir zitieren (Verweise jeweils vor dem Textauszug):

https://www.waz.de/staedte/essen/umweltschuetzer-fordern-waelder-sich-selbst-ueberlassen-id11283842.html
In einer gemeinsamen Erklärung machen sich mehrere Naturschutzinitiativen für eine radikale Wende im Umgang mit Essens Wäldern durch den städtischen Eigenbetrieb Grün und Gruga stark. Nach „Ela“, dem verhängnisvollen Pfingststurm von 2014 biete sich die Chance innezuhalten und einen neuen Weg einzuschlagen. Es wäre nichts anderes als die Abkehr vom Konzept des so genannten naturnahen Erholungswaldes, das Grün & Gruga seit Jahren verfolgt und in den städtischen Wäldern umsetzt. (…)Geplant sei, den Anteil von Waldflächen, die sich selbst überlassen werden, zu erhöhen von derzeit sechs auf zehn Prozent. Den Initiativen geht das nicht weit genug. 

Ein Fachmann zur „Biodiversität“

Berthold Ort, zuständiger Forstdirektor im Landkreis Miltenberg im Interview mit „gruener-journalismus.de“ (PDF) :
https://gruener-journalismus.de/wp-content/uploads/2016/07/Lippke-zuru%CC%88ck-zu-den-Wurzeln.pdf


https://reset.org/knowledge/waelder-unsere-gruene-lunge
Auch lokal steht der Wald in enger Wechselwirkung mit dem Klima. Die Blätter der Bäume binden CO2 und liefern Sauerstoff.

Was nun folgt, ist die Fortsetzung unserer düsteren Presseschau.

Wir vermissen dabei die Recherchen der Journalisten nach möglichen Alternativen zur völligen Rodung und damit einhergehender Erosionsgefahr und dem Wegfall des Waldes unter andrem als Sauerstofflieferant.

https://pflanzenschutzdienst.rp-giessen.de/pflanzenschutzinfothek/ziergehoelze/laubgehoelze-schaeden-an-einzelnen-arten/acer-ahorn/russrindenkrankheit/
Die Rußrindenkrankheit wird durch den Pilz Cryptostroma corticale verursacht. Der Pilz stammt aus Nordamerika und ist seit 2006 erstmals in Deutschland bestimmt wurden. Er infiziert Bäume die durch  Wassermangel und/oder großer Hitze geschwächt sind. Die genaue Bestimmung dieses Pilzes ist nur mit Hilfe eines Mikroskops möglich, da an Totholz auch andere Pilze schwarze Beläge bilden können.

Hier kommt – als Einschub – auch ein Rodungsgegner zu Wort, „Odysseus“:

Odysseus im Video: 2003 befiel die Rußrindenkrankheit von Dürren geschwächte Bäume. 30T Bäume Ahornbäume in Lich gefällt. Odysseus hält die Krankheit für einen Vorwand. Revierförster: Befallene Bäume müssen vor Ort verbrannt werden. Andere transportieren sie per LKW, mit einer Plane abgedeckt. Ob das dicht ist…? Odysseus vermutet hinter dieser thermischen Entsorgung eine Beweisvernichtung. Er bezweifelt, dass es gerechtfertigt sei, einen ganzen Wald abzuholzen, wenn einzelne Bäume befallen sind. Mischwald aus Eiche, Kiefer und Tanne soll angepflanzt werden. Die Tanne ist für ihren Borkenkäferbefall bekannt. Innerhalb von 30 Jahren soll dann wieder ein „ordentlicher“ Wald herangewachsen sein. Das werden noch sehr kleine Bäume sein, kein Wald wie der gefallene. „Man wird euch immer Erklärungen liefern und alles läuft auf den Ausbau von 5G hinaus. Alles, was dem im Wege steht, wird entfernt. 5G sei eine kriminelle Technologie“, so Odysseus. – Fazit: Ein langatmiges Video (knapp 30 Minuten) voller Skepsis und verhaltener Wut. Beweise? Wer klug ist, schaut selbst nach.

Nochmals die Presse. Gießener Allgemeine:

https://www.giessener-allgemeine.de/regional/kreisgiessen/Kreis-Giessen-Riesiges-Waldstueck-in-Lich-wegen-Seuche-gesperrt-Beschwerden-bei-Menschen-moeglich;art457,552884
Erstmals wurde die Rußrindenkrankheit in Deutschland vor über zehn Jahren nachgewiesen, wie die Nordwestdeutsche Forstliche Versuchsanstalt berichtet. In Hessen wurden 2009 die ersten Fälle bekannt. Nach Einschätzung von Hessenforst hat die Krankheit landesweit betrachtet eine geringe Bedeutung: Nur 0,1 Prozent der Waldfläche sei von Ahornarten besiedelt. Das könnte sich angesichts des Klimawandels aber ändern. Der trockene Sommer 2018 habe die Bäume geschwächt und so die Ansiedlung des Pilzes begünstigt, sagt Förster Heßler. 

Lasst uns Brücken bauen – derzeit bestes Video

„FangtAn & TuWat – ‚Lasst uns Brücken bauen‘, das beste Video ever zu Aufbruch und Motivation“. Gelbwesten.

Es ist egal, ob Du Weste trägst, oder Maske. Deine Religion oder politische Haltung ist unwichtig. Wichtig ist nur, dass Du erkannt hast, dass vieles aus dem Ruder läuft. Wir müssen gar nicht mal in jedem Punkt einer Meinung sein. Wir müssen bloß erkennen, wir es nur gemeinsam ändern können. Das ist unsere Change, zu beweisen, dass es Menschen gibt, die es wert sind, auf diesem Planet, der Erde zu leben. Wir sind viel näher an unserem Ziel, als manche glauben und trotzdem sind wir noch ein ganzes Stück davon entfernt.
Fangt an, euch zu vereinen…  Teile dieses Video mit deinen Freunden.

Achtung, hier ist der YouTube-Kanal von „FangtAn & TuWat“:
https://www.youtube.com/channel/UCGOWrvCYRzqezC7TPK2UDJA

Telegram-Kanäle:
Hier ist der Link zum Info-Kanal von „FangtAn & TuWat“:
https://t.me/fangtan_tuwat
…und unter dem nächsten Link findest du den JunLeu-Illu-Kanal für junge Leute https://t.me/kanaljunleu
zu dem auch eine eigene Chat-Gruppe für junge Leute unter 21 Jahren gehört, hier: https://t.me/leute21 .
Der Gelbrebell-Blog hat bereits zwei Mal über die Junge-Leute-Gruppe berichtet…
https://gelbrebell.home.blog/2019/03/20/eine-gruppe-fur-junge-leute-in-ernster-zeit/
+
https://gelbrebell.home.blog/2019/03/22/ich-bin-auch-oma-ich-habe-den-mut/
mit Video vom Blogger-Team der Gelben Westen Hamburg/Gelbrebell.

Logo der „Gelbwesten Deutschland“

Hier findest Du Termine und Informationen über die Gelbwesten:
https://die-gelben-westen-termine.blogspot.com/?m=1

Noch etwas:
Wir, die Gelbwesten, verdienen nichts daran, aber Du kannst sie damit unterstützen, indem du deine Haltung zeigst – in vielen Farben:
https://www.spreadshirt.de/shop/design/gelbwesten+deutschland+gelbe+westen+frieden+weste+maenner+t-shirt-D5c946862e4474212553a8cda?sellable=LndRVoE7Y5tDozaV0G9d-6-7
…und für Frauen – auch in Pink:
https://www.spreadshirt.de/shop/design/gelbwesten+deutschland+gelbe+westen+frieden+weste+frauen+bio+t-shirt-D5c946862e4474212553a8cda?sellable=LndRVoE7Y5tDozaV0G9d-461-8


Ich bin auch Oma – Ich habe den Mut..

Mein Ja für Frieden, Einigkeit, Freiheit für das Land meiner Kinder und Enkel, das ist mir die paar Unannahmlichkeiten wert. Denn ich bin auch Oma. Wir auch sind Eltern. Wir haben mit der „JunLeu Illu“ einen Kanal für junge Leute aufgemacht, beim blauen WhatsApp-Kollege „Telegram“, (wobei WhatsApp mittlerweile zu Facebook gehört, Telegram aber nicht etwa zu VK).

Zitat aus dem Video:
Ab heute abonniert Er die JunLeu Illu – als Kanal bei Telegram
Ab heute recherchiert Sie im Internet
Ab heute diskutieren beide – jenseits von Paradigmen – über Politik
Ab heute übernehmen junge Leute die Verantwortung für sich selbst,
und ab morgen für Deutschland.
Wir sind auch Eltern. – Wir sind die Gelben Westen.

Link zum JunLeu-Illu-Kanal:
https://t.me/kanaljunleu
und zur Chat-Gruppe:
https://t.me/leute21

Video-Text (in Vers-Form)

Ich habe den Mut
etwas neues zu probieren
Ab heute
fange ich damit an

Ich habe den Mut
einfach Ich zu sein
Ab heute
ist mein Denken von Klischees befreit

Ich habe den Mut
aus auch mal aus der Reihe zu tanzen
Ab heute
widerspreche ich wenn nötig

Ich habe den Mut
kritisch nachzufragen
Ab heute
bin ich besser informiert

Ich habe den Mut
auch mal Nein zu sagen
Ab heute
recherchiere ich selbst

Ich habe den Mut
nicht alles zu glauben was sich gut anhört
Ab heute
werde ich kein Mitläufer mehr sein

Ich habe den Mut
aufzuhorchen wenn alle das gleiche sagen
Ab heute
hinterfrage ich das

Ich habe den Mut
nicht mehr stumm zu sein
Ab heute
weiß ich was ich sagen will

Ich habe den Mut
erwachsen zu werden
Ab heute
übernehme ich Verantwortung

Ich habe den Mut
mal den Gelbwesten zuzuhören
Ab heute
rede ich, mit wem ICH will

Ich habe den Mut
zu sagen, was ich wirklich denke
Ab heute
bin ich bei den JunLeu  (Jung Leu)

Lies auch:
Eine Gruppe für junge Leute in ernster Zeit – was sage ich meinem Kind?

Eine Gruppe für junge Leute in ernster Zeit

Gelbwesten sind auch Eltern. Um Heranwachsende im herkulischen Mainstream weder unnötig zu ängstigen, noch in unschuldiger Naivität fehlgehen zu lassen, hat das Blogger-Team der Gelben Westen Hamburg gemeinsam mit einem breit vernetzten Team Zukunftsvisionen und -konzepte einen teils unterhaltsamen, teils informativen Kanal mit einer angeschlossenen Chat-Gruppe für junge Leute bis zum Alter von 21 Jahren eröffnet. Die Gelben Westen wollen die Jugendlichen in der Gruppe zum Recherchieren ermuntern.

Zunächst wurde der Junge-Leute-Illu-Kanal mit den ersten Inhalten gefüllt. Die Beiträge sollten thematisch möglichst breit gefächert sein. Im nächsten Schritt schrieben die Gelbwesten den ersten Chat-Beitrag selbst, als einladenden Impuls an künftige Chat-Teilnehmer.
Mit welchem Thema beginne ich? Wie spreche ich junge Menschen auf ein heikles, emotionsgeladenes Problem an?
Das Admin-Team hat mit einer Frage begonnen:

Kennst du den Unterschied zwischen Daniel (dem Prophet), Mose und Arminius?

Sie verbindet das gleiche Schicksal in ihrer Jugend:

Daniel, der Israelit, reifte im alten Babylon zum Mann heran, erlangte das Vertrauen des Königs und erklärte ihm das Menetekel an der Wand. Auch deutete er den Traum des Königs von einem großen Standbild, einer Statue, welche mit ihren verschiedenen Materialien die verschiedenen Königreiche symbolisierte. Hatte Daniel angefangen, den babylonischen Baal-Gott anzubeten oder…wofür wird er bis heute geachtet?

Mose kennst du…  auch ein Israelit. Aus Not, nein, aus Angst dass der Pharao ihn mit all den anderen israelischen Kindern hätte töten lassen, setzte seine Mutter ihn in einem Schilfkörbchen auf dem Nil aus. Die Tochter des Pharaos fand ihn und zog ihn als ihren Sohn auf. Doch dann erkannte er, dass eine Karriere im alten Ägypten, vielleicht sogar der Kaiserthron nicht sein Weg war…  Wir, Juden und Christen, erinnern uns an das, was er stattdessen tat…

Von Arminius hast du sicher auch schon gehört. Der Germane, der die römischen Soldaten des Feldherren Varus in einen Hinterhalt führte, so dass die Römer richtig vernichtend geschlagen wurden, im Teutoburger Wald. Wir feierten ihn bis vor ganz kurzer Zeit in Deutschland nicht als Verräter, sondern als Held…
Arminius hatte als junger Mann das Schicksal von Daniel und Mose geteilt: Er war in seinen Kindertagen in ein anderes Land verschleppt worden.

Heute sehen manche Arminius kritischer. Er hätte sich doch in die römische Kultur integrieren sollen. Mit gewisser Häme stellen manche fest, das Kaiser Tiberius auf einen Rachefeldzug verzichten wollte und schließlich Recht behalten hatte: Die Germanen waren sich nicht einig und der – hoch geachtete – Arminius war von seinen eigenen Leuten während einer Stammesfehde getötet worden…

Überlege mal, ob du hier Themen findest, welche dich an irgendetwas in unserer heutigen Situation erinnern.

Ich könnte dir einen weiteren Impuls geben: Lagertha, die freie, starke Frau und Wikinger-Kriegerin

– Nein, nicht die aus der TV-Serie Vikings. Ich meine die historische Lagertha. Sie wurde im späten Mittelalter – durch das literarische Werk eines Mannes – zur Identifikationsfigur für den Befreiungskampf von Frauen.
Gerne stelle ich dir einen Link dazu ein.
https://gelbrebell.home.blog/2019/02/22/lagertha-fruehe-identifikationsfigur-fuer-den-freiheitskampf-der-frau/ Aber du musst ihm nicht folgen.

Sag‘ mir doch lieber, an welchen Gedanken du nun anknüpfst.

Ich wollte dir einen Impuls geben, damit du dich als erstes Mitglied in dieser Gruppe nicht so einsam fühlst – und ich hoffe, dass eure Gruppe bald anwächst. Ich bin Brigitte-Hanne-Frank, das Admin-Team.
Herzlich willkommen in https://t.me/leute21

Der Verweis zum Illu-Kanal: https://t.me/kanaljunleu

Wald: Baum Rodungen Überblick

Es geht um die Rodung unserer Wälder. In einer neuen Gruppe sammeln Frank und das Gelbrebell-Blogger-Team der Gelben Westen Hamburg Verweise zu Fällen von Baum-Rodung und radikalen Rückschnittaktionen. Jeder, der Mitglied wird, kann mit machen. Bitte teilt diese Gruppe, damit unser Verzeichnis immer vollständiger werden kann. Wir wollen uns einen Überblick über das Ausmaß der Rodungen verschaffen.

Hier findest du die Gruppe: https://t.me/baum_rodungen

Ohne Bäume können wir alle nicht atmen. Die Deutschen lieben ihren Wald, er ist Seelsorger und Luftreiniger – Lebensspender.

“ Habt Ehrfurcht vor dem Baum! Er ist ein einziges Wunder, und euren Vorfahren war er heilig. Die Feindschaft gegen den Baum ist ein Zeichen der Minderwertigkeit eines Volkes und von niedriger Gesinnung des Einzelnen.“

Alexander von Humblodt

.

An Euch, liebe Brüder und Schwestern

Zorn bricht einfach durch.
Weisheit wächst still
…und siegt.

Seid zuversichtlich. Wiederkehrende negative Gedanken oder Nachrichten, die mit starken negativen Emotionen einhergehen, verändern die biologischen Strukturen unseres Gehirns – und sie liegen wie Blei auf dem Widerstand.

Ein Gedanke muss irgendwie in deinem Gehirn gespeichert worden sein, denn sonst könntest du dich nicht mehr daran erinnern. Dieses Speichern geschieht in Form von blitzschnell wachsenden Nerven-Verbindungen, sogenannten „Synapsen“.
Dieser (neuronale) Zugang zu jenen Gedanken, mit denen du dich länger NICHT beschäftigt hast, wird vom Körper abgebaut, während oft gedachte Gedanken immer mächtiger werden.
So entstehen Denkmuster; Das ist ein ähnlicher Automatismus wie das Kuppeln und Schalten beim Autofahren. Du folgst diesem Denk- und Verhaltensmuster irgendwann, ohne noch darüber nachzudenken.
Also, so magst du dich als Widerstandleistender fragen, helfen Werbung und knackige Slogans dem Widerstand beim Wachsen? Helfen breit gestreute Informations-Kampagnen?

Die Antwort lautet: Nein! Es helfen nur Gefühle.
Werbeblöcke im Fernsehen empfinden viele Zuschauer als lästig, Durchsagen von Sonderangeboten in Supermärkten gehen so manchem Kunden schlichtweg auf die Nerven. Wo Werbung früher vor allem produktbezogen war und die Vorzüge eines Artikels anpries, zielt sie heute auf die Stimmungen der Menschen ab – und das aus gutem Grund:
Erlebnisse, die in hohem Maß Gefühle hervorrufen, wirken lange nach und bleiben im Gedächtnis erhalten. Marken, die Emotionen auslösen, haben ein positives Image. Je stärke die gefühlsmäßige Bindung zu einer Marke ist, desto stärker ist sie auch. Die Gelbe Weste ist mittlerweile genau das. Sie ist eine Marke.
Wofür steht sie?
Welches Image hat sie?
Welche Gefühle ruft sie hervor?
Die Antwort sollte positiv sein,
verbindend,
zukunftsorientiert,
zuversichtlich
und weise.

„Ohne Weisheit wird jeder Segen irgendwann zum Fluch“
(Zitat: Gelbe Westen Hamburg / Gelbrebell)

Wir brauchen gute Alternativen zum bisherigen Macht-System von Politik- und Konzernmacht. Wir brauchen Konzepte. Wir arbeiten daran.
Lasst das alle wissen.

…und was wollen wir hierzu reichen? Gelbwestengemüsesuppe…? 😉 *schmunzelt*

Dies sind unsere Forderungen; Sie richten sich noch an dieses System.

Die Arbeit an Alternativen dauert länger. Sie hat bereits begonnen.

„Wenn du es eilig hast,
dann lass dir Zeit.“
(Von Gelbe Westen Spirit)

Pausen sind auch Musik. – Käffchen.

(K)ein Paradoxon – Gelbe Westen Widerstand und Spiritualität

„Esoterik, Spiritualität, friedlicher Widerstand..“, so heißt seit gut zwei Jahren eine wissensfundierte Widerstandsbewegung im Netz. Nach der Formierung des französischen Gelbwestenprotests entstand in Deutschland mit „Gelbe Westen Spirit“ eine der großen Gelbwesten-Bewegungen. Die auf der Straße stehenden Protestler rieben sich verwundert die Augen, so auch wir. Wegen unserer Skepsis sprachen wir Frank, den Begründer von „Esotherik …friedlicher Widerstand“ in brüderlicher Offenheit an. Seht, was er uns dazu sagt …und was da gerade entsteht.

Wir kennen Frank als Admin und Bindeglied vieler Gelbwesten-Gruppen im weltweiten E-Netz. Zunächst einmal war dies die Frage an ihn:
Gelbrebell: „Auch uns sind Spiritualität und Glaube wichtig, aber wenn wir uns darauf begrenzen, unsere Mitte zu finden, werden wir während dessen auf der Straße von Gewalt und wirtschaftlicher Not überrollt, die ja auch wieder Gewalt nach sich zieht. Das kommt uns wie Passivität vor. Sie ist zwar edel, doch während wir auf der Suche nach unserer goldenen Mitte sind, passiert auf den Straßen bald Mord und Totschlag und das kann ja niemand wollen. Kann es sein, dass die Gelbwesten da zu sehr in die Spiritualität abdriften?“.

Die Notwendigkeit des positiven Aspekts

Frank: „Spiritualität ist nicht zuletzt in Zeiten nach Trump und Putin mit das Wichtigste. Mit der Kraft unserer Gedanken können wir mehr bewirken als wir jemals im Leben erträumt und geahnt haben. Auch ich habe das erfahren. Darauf gehe ich noch ein.
Es treffen sich immer mehr Menschen, die in Sachen Naturheilkunde, Freie Energie und Esoterik Bescheid wissen. Die Energie, die da raus kommt, bestärkt diejenigen, die unsre Welt besser gestalten wollen. Mit negativer Energie und Waffengewalt können wir das nicht schaffen. Das Non Plus Ultra dabei ist, viel, viel höher zu schwingen, als diejenigen, die weiter schlafen wollen oder nicht anders können, weil sie Angst haben. Wir müssen diesen Punkt überwinden, dass sie Angst haben. All diese positiv denkenden Menschen fühlen, dass sie sich miteinander verbinden wollen. Es ist Wahnsinn, was ich persönlich da schon erreicht habe, nur weil ich – mit meiner kritischen Haltung – mit positiven Gedanken zu Werke gehe. Das ist nicht passiv, im Gegenteil,
…und ich bin parallel dazu auch noch auf der Straße. Es ist nur eine liebendere Form, aktiv zu sein, als mit Zorn und mit Gewaltgedanken. Dazu bildet die Spiritualität einen Gegenpart, dass das Ding nicht aus dem Gleichgewicht gerät. Wir können von der Natur lernen, die immer für einen ausgleichenden Gegenpart sorgt. Beides hat seine Daseinsberechtigung. Gemeinsam werden wir, im Ausgleich der beiden Kräfte von Positiv und Negativ, gewinnen und siegen.“ Über diesen Link findest du eine Möglichkeit, dich mit den Mitgliedern der Esoterikgruppe weiter auszutauschen: https://t.me/esoterik_spiritualitaet_uvm  (Gruppe)
und über diesen neuen, viel abonnierten Kanal kannst du immer wieder Information und Inspiration von „Gelbe Westen Spirit“ erhalten: https://t.me/Deutschlandmachtdicht (Info-Kanal).
Übrigens: Felix, Begründer des Info-Kanals „Gelbe Westen Spirit“ und „unser“ Frank gehen in fast allen Inhalten konform, Felix schwerpunktmäßig für die Gelbwestenbewegung, Frank für Esoterik ohne jegliche Anbindung.

Konkrete Konzepte sind nötig

Aktuell finden sich Menschen, Visionäre und Praktiker, im Internet zusammen, um neue und ganz konkrete  Konzepte zu entwerfen, als eine Alternative zu dem jetzigen Korporatismus-System. Hier arbeiten sogenannte „Spirits“ und Gelbe Westen aus Hamburg, sowie Gleichgesinnte aus vielen Teilen Deutschlands zusammen. Wir haben Franks Worte ernst genommen; Die Notwendigkeit des positiven Aspekts von Widerstand ist uns bewusst geworden. Die relativ kleine Gruppe von „Gelbe Weste Hamburg“, wo auch der Gelbrebell zu Hause ist, findest du unter diesem Link: https://t.me/Hamburg_Gelbe_Weste.

Freie Energie – Viele Inder fahren heute schon kostenlos – mit Magnetgenerator

Ein Holländischer Sender berichtet über einen russischen Erfinder, der einen simplen Magnet-Generator in den Vorderreifen eines Fahrrades einsetzt. Der Fahrer stupst sich nur einmal kurz mit den Füßen an und schon läuft „das Ding“ wie eine Eins – und das völlig wartungsfrei. Der Erfinder, so erfährst du in dem Video, „verkauft das Ding sehr erfolgreich“. Zitat: Indien ist er erste Markt“ – und wir?
Der Clou: In dem Video zeigt Global Change, wie auch du mit ein wenig Geschick diesen Magnetgenerator nachbauen kannst. Es ist so einfach erklärt, dass jedes Schulkind es verstehen würde. Schau es dir an und höre, welche kleine Bitte der Autor an dich hat und es geht NICHT um Geld. Es geht darum, dass du Wilma und Fred davon erzählst.
https://t.me/QlobalChange/4436

Willst du generell mehr über Freie Energien wissen und dich mit anderen Interessierten austauschen? – Prima! Du bist nur ein paar Klicks von Gleichgesinnten entfernt. Nutze diesen Link zu „Freie Energie für alle: https://t.me/FreieEnergie

Öffentliche Information,
wie ein Wassereimer…

Die Informationen, welche Wilma und Fred auf ein ersten und zweiten Klick zugänglich sind, haben etwas mit dem gemeinsam, das einem durstigen Menschen oft widerfährt: Fred bittet um etwas zu trinken, worauf man ihm ein Bild eines Verdurstenden zeigt und dann einen Eimer voll Wasser über seinem Kopf ausschüttet.

Alternativ zu „Telegram“ findest du im öffentlichen Netz ein ähnliches, aber weniger informatives Video, flotte Musikuntermalung aber keine Erklärungen: https://www.youtube.com/watch?v=wqNiEHV0JEY  Generell haben wir im Internet via Google-Suche nur skeptische Beiträge gefunden, oder solche, die zwar wahnsinnig interessant, aber auch wahnsinnig kompliziert sind, so dass der ganze Themenkomplex „Freie Energie“ auf Wilma und Fred eher abschreckend wirkt.  Das wundert uns deshalb nicht, weil uns klar ist, warum das Thema „Freie Energie“ auch irgendwie immer ein wenig mit „Systemausstieg“ zu tun hat, darüber kannst du dich hier mit anderen Interessierten austauschen: https://t.me/Systemausstieg.

Hier nochmal der Verweis zu der Gruppe „Freie Energie“ und zum genialen Video von Global Change über den Magnetgenerator:
https://t.me/FreieEnergie
https://t.me/QlobalChange/4436