5G-Fakten-Suche – Technik Endgeräte Strahlung Mobilfunk-Demenz

4G, 5G, wir reden hier von Mobilfunk-Generationen. – In den frühen 80ern kam der analoge Mobilfunk (oder 1G) auf. Etwa 30 Jahre später, um 2010, ging LTE (bzw. 4G) an den Start. Derzeit wird in Forschung und Entwicklung an der fünften Generation (5G) gearbeitet. Die Einführung dieser Technik steht kurz bevor. Konkrete technische Festlegungen für 5G sind noch nicht erfolgt. Wissenschaftler fordern ein Moratorium. Bei den 5G-fähigen Endgeräten wird vermutlich China die Nase vorn haben.

Nach einem kurzen Text für die Handy-Kids findest du den ausführlichen Textbeitrag mit zahlreichen Verweisen / Quellenangaben. Ein Video wird demnächst folgen.

Fünf oder sechs G
Wir reden hier von einer neuen Mobilfunk-Generation.
Sie ist gewachsen, vom ersten Analog-Handy bis zum 4G Smartphone.

5G ist die Weiterentwicklung …und doch ganz anders.
Ihre Frequenzen bewegen sich im Giga Herz Bereich.
Aber die neue Generation hat ein Problem:

Die Physische Barriere
5G bedeutet: Geschwindigkeit – Top, Reichweite –  Flop.
Sie wird daher  VIELE  Sendemasten haben, in den Städten.


Die Bäume müssen weg.
Dafür ist auf dem Land Platz,
viel Platz für Bäume, ZU viel Platz für 5G.
Dort werden GSM, UMTS und LTE weiter gebraucht, und 5G.

Wissenschaftler fordern ein Moratorium.
Das Risiko hochfrequenter elektro-magnetischer Felder:

Sie bewirken eine Zunahme von sogenannten Freien Radikalen,
ebenso von Gen-Schäden sowie ungewollte Veränderungen im Fortpflanzungs-System.
Sie können Lern- und Gedächtnis-Defizite bewirken.

Man redet von Mobilfunk-Demenz.
Die Leitung unsrer Nerven ist im Prinzip so, wie der elektrische Stromfluss,
nichts anderes, als ein elektrischer Impuls ans Gehirn.
Auch nehmen Hinweise auf schädliche Auswirkungen bei Pflanzen und bei Tieren zu.

Links sind auch dazu da,
nachgelesen und nachrecherchiert zu werden.
Habe den Mut zum Hinterfragen.
Fange heute an, selbst zu recherchieren.
Suche nach Qlobal Change.

Fang an.
Du wirst sehen.
Wissen macht frei,
frei von unsichtbaren Fesseln.
Lass uns frei sein.
Erwachen heißt Wissen.

Es folgt der vollständige Text

Nachdem der Mobilfunk die breite Masse erreicht hatte, die dritte Generation (3G) mit der Einführung von UMTS verwirklicht. Um 2010 hatte die Einführung von LTE (4G) begonnen. Mit 4G wurde die leistungsfähige Paketübertragung  (von 3G) unter anderem durch IP-Telefonie fortgeschrieben. – Quelle: https://www.oeffentliche-it.de/-/5g  
5G soll 2023 die Produktionsreife haben.

5G-fähige Smartphones

2019 werden weltweit gut 30 5G-fähige Smartphones und etliche Router erwartet. Der chinesische Hersteller Oneplus will als erster ein Smartphone in den Verkauf bringen. Auch LG, Samsung und andere arbeiten an entsprechenden Geräten. Einen Überblick über die Verfügbarkeit der ersten 5G-fähigen Smartphones findest du hier: https://www.5g-anbieter.info/smartphones/

Die Frequenzen für 5G bewegen sich im Gigahertz-Bereich, teilweise weit über den bisher genutzten Frequenzbändern. Experimente zeigen, dass Datenraten von bis zu 10 Gbit/s realistisch erreicht werden können. 

Derzeit könnte 4G theoretisch mehrere zehn Megabit pro Sekunde und Benutzer liefern.  
Was hat 5G zu bieten? – Da wäre die sog. spektrale Effizienz. Sie ist die Anzahl der Bits pro Sekunde pro Bandbreiteneinheit. Zwei Faktoren trugen in den letzten Jahren zur Steigerung der spektralen Effizienz bei. Zum einen sind das Verbesserungen in der Art, wie Information für die Übertragung durch eine physische Barriere (z.B. Luft) kodiert wird (Modulation). Zum anderen ist das die Strahlformung (Beamforming). Sie bündelt die Energie in eine bestimmte Richtung und verbessert so die Zuverlässigkeit. https://www.computerweekly.com/de/feature/Der-Schluesselfaktor-bei-der-drahtlosen-5G-Technologie-ist-die-Kapazitaet

Problem: Physische Barriere.
Geschwindigkeit: Top. Reichweite: Flop.

Die 5G-Technik funktioniert nur über kurze Entfernungen. Durch festes Material werden die Signale nur schlecht übertragen. Dagegen kann ein LTE Sendemast eine Entfernung von fast zehn Kilometern bis zum Endgerät überbrücken. Der Sendemast der fünften Generation hat eine deutlich geringere Reichweite. Spitzengeschwindigkeiten wurden lediglich bei einer Entfernung bis zu mehreren hundert Metern gemessen. 
Während das 5G-Netz ausgebaut wird, können die anderen Frequenzen nicht abgeschaltet werden. GSM, UMTS und LTE senden weiter, um die Abdeckung in Gebieten zu sichern, an denen der 5G Mobilfunk nicht existiert. Das hat für die Land-Bevölkerung Vor- und Nachteile, Stichwort: „Elektrosmog“, bzw. EHS (Elektrohypersensibilität). Mehr erfährst du darüber im ausführlichen Originalbeitrag: https://www.esmog-shop.com/magazin/5g-strahlung/
Einschub: „Festes Material“, das können auch Stadtbäume sein. Derzeit wird ein Ansteigen von Baumfällungen in Innenstädten beobachtet, nicht nur in Hamburg, der politischen Wahlheimat des Gelbrebells.

Das Risiko hochfrequenter elektromagnetischer Felder

Schon vor dem Ausbau von G5 haben über 230 Wissenschaftler aus mehr als 40 Ländern ihre „ernsthafte Besorgnis“ hinsichtlich der allgegenwärtigen und zunehmenden Exposition gegenüber elektromagnetischen Feldern durch elektrische und kabellose Geräte geäußert. Sie fordern ein Moratorium.
Mit „der immer umfangreicheren Nutzung kabelloser Techniken“ kann niemand einer Exposition aus dem Weg gehen. Neben der erhöhten Anzahl von 5G-Basisstationen (selbst innerhalb von Häusern, Läden und Krankenhäusern) werden nämlich laut Schätzungen „10 bis 20 Milliarden Drahtlosanschlüsse“ (von Kühlschränken, Waschmaschinen, Überwachung­skameras, selbstfahrenden Autos und Bussen, usw.) Teil des Internets der Dinge sein. All dies zusammen kann zu einer exponentiellen Zunahme der gesamten langfristigen Exposition aller EU-Bürger gegenüber hochfrequenten elektromagnetischen Feldern (HF-EMF) führen. Hier gelangst du zum vollständigen und überaus lesenswerten Originalbeitrag: https://www.diagnose-funk.org/publikationen/artikel/detail&newsid=1220

Gefahr von Mobilfunk-Demenz

Zitat: „Die Leitung von Nerven funktioniert nach dem gleichen Prinzip wie der elektrische Stromfluss und die kabellose Übertragung mit Feldern. Ein Nervenimpuls ist im Grunde nichts anderes als ein elektrischer Impuls vom oder zum Gehirn. Die ganzen elektromagnetischen Impulse durch künstlich erzeugte Felder wirken auf den Körper ein, indem sie Nervenimpulse stören und überlagern. Aus diesem Grund werden überwiegend Erkrankungen des Nervensystems wie Demenz und ADHS mit der Mobilfunkstrahlung in Verbindung gebracht“.  Lies dir den vollständigen Originalbeitrag durch. https://www.esmog-shop.com/magazin/5g-gefaehrlich/

Die Links sind, neben ihrer Funktion als Quellenangabe, auch dazu da, genutzt und nachgelesen zu werden. Aber natürlich gilt auch hier, wie bei allen Links, der Haftungsausschluss im Impressum. Wir wollen darüber hinaus zur eigenen Recherche ermuntern.

Ein Gastbeitrag vom Februar:

„Lahmes Internet „off“ – Drohnen-5G-Netz „on“.
https://gelbrebell.home.blog/2019/02/18/lahmes-internet-off-drohnen-5g-netz-on/

Lasst uns Brücken bauen – derzeit bestes Video

„FangtAn & TuWat – ‚Lasst uns Brücken bauen‘, das beste Video ever zu Aufbruch und Motivation“. Gelbwesten.

Es ist egal, ob Du Weste trägst, oder Maske. Deine Religion oder politische Haltung ist unwichtig. Wichtig ist nur, dass Du erkannt hast, dass vieles aus dem Ruder läuft. Wir müssen gar nicht mal in jedem Punkt einer Meinung sein. Wir müssen bloß erkennen, wir es nur gemeinsam ändern können. Das ist unsere Change, zu beweisen, dass es Menschen gibt, die es wert sind, auf diesem Planet, der Erde zu leben. Wir sind viel näher an unserem Ziel, als manche glauben und trotzdem sind wir noch ein ganzes Stück davon entfernt.
Fangt an, euch zu vereinen…  Teile dieses Video mit deinen Freunden.

Achtung, hier ist der YouTube-Kanal von „FangtAn & TuWat“:
https://www.youtube.com/channel/UCGOWrvCYRzqezC7TPK2UDJA

Telegram-Kanäle:
Hier ist der Link zum Info-Kanal von „FangtAn & TuWat“:
https://t.me/fangtan_tuwat
…und unter dem nächsten Link findest du den JunLeu-Illu-Kanal für junge Leute https://t.me/kanaljunleu
zu dem auch eine eigene Chat-Gruppe für junge Leute unter 21 Jahren gehört, hier: https://t.me/leute21 .
Der Gelbrebell-Blog hat bereits zwei Mal über die Junge-Leute-Gruppe berichtet…
https://gelbrebell.home.blog/2019/03/20/eine-gruppe-fur-junge-leute-in-ernster-zeit/
+
https://gelbrebell.home.blog/2019/03/22/ich-bin-auch-oma-ich-habe-den-mut/
mit Video vom Blogger-Team der Gelben Westen Hamburg/Gelbrebell.

Logo der „Gelbwesten Deutschland“

Hier findest Du Termine und Informationen über die Gelbwesten:
https://die-gelben-westen-termine.blogspot.com/?m=1

Noch etwas:
Wir, die Gelbwesten, verdienen nichts daran, aber Du kannst sie damit unterstützen, indem du deine Haltung zeigst – in vielen Farben:
https://www.spreadshirt.de/shop/design/gelbwesten+deutschland+gelbe+westen+frieden+weste+maenner+t-shirt-D5c946862e4474212553a8cda?sellable=LndRVoE7Y5tDozaV0G9d-6-7
…und für Frauen – auch in Pink:
https://www.spreadshirt.de/shop/design/gelbwesten+deutschland+gelbe+westen+frieden+weste+frauen+bio+t-shirt-D5c946862e4474212553a8cda?sellable=LndRVoE7Y5tDozaV0G9d-461-8