Anti-Establishment-Widerstand kapern

Eine Mehrheit stimmte laut Umfrage offenbar gegen Eintritt der Gelbwesten in EU-Parlament. Am 24. Januar 2019 um 19.10 Uhr platzte dann die Bombe: Das Establishment versucht offenbar, die Gelbwesten-Bewegung zu kapern. Das ZDF berichtete darüber, dass die französischen Gelbwesten ins EU-Parlament einziehen wollen. Zuvor soll auch NTV diesen Fake verbreitet haben.

Eine erstaunliche Nachricht aus Frankreich alarmierte kurz vorher die Netz-Gelbwesten in Deutschland. Plötzlich, so war zu vernehmen, wollen die französischen Gelbwesten mit einer eigenen Liste zur Europawahl antreten. Was oberflächlich betrachtet gut klingt, birgt aber eine große Gefahr in sich. Die Volksbewegung der gelben Westen würde sich damit selbst zu einem Teil des Systems machen, gegen das Gelbwesten in vielen Ländern wegen seines Korporatismus, also wegen der Allianz von Kapitalmacht und Politikmacht, aufstehen. Die EU als Instrument einer sich immer mehr einschleichenden Europa-Regierung würde damit gestärkt werden.

Deswegen wollen wir KEINE GELBWESTEN-PARTEI und somit keinen „Beitritt des Widerstandes gegen das Establishment zum Establishment“. Es wäre absurd.

Folgende Aussage aus den Reihen der GW im Netz trifft den Nagel auf den Kopf: „Die Analytiker und Beobachter der politischen Situation in den europäischen Nationen erkennen seit längerem ein Erwachen der Völker und prognostizieren eine erhebliche Verstärkung der nationalen, volkstreuen Kräfte bei der kommenden EU-Wahl. Der vermutlich letzte Widerstand der Völker Europas gegen die One-World-Golbal-Verbrecher bahnt sich an“, und sie warnt weiter: „Nun, ausgerechnet jetzt, wo die Ex-Front National mit Marie Le Pen (und auch linke Gruppen) als große Siegerin zu erwarten ist, just da kommt die „Gelbwestenbewegung“ mit der Ankündigung einer eigenen Liste daher. Das könnte sich als großer Coup der EU-Verbrecher erweisen“, es folgt ein Ausrufezeichen.

So geht es: Man kapert einen Vollprotest und gaukelt dem Volk, mit gut finanzierten und geschulten NGO’s bestückt, eine Opposition vor. Und schwubb, habe ich die Protestbewegung geschluckt. Denn eine von NGO’s gekaperte Gelbwestenpartei wird natürlich auch nur dem Establishment dienen, einer Elite, welche die Korporation natürlich fortsetzen und noch weiter ausbauen will.

„Hoffentlich“, so Thomas Wulff – STEINER, „erkennen die Franzosen den Feind, auch wenn er sich eine gelbe Weste übersteifen sollte!“. Der Volksmund kennt diese Vorgehensweise unter dem Sprichwort vom „Wolf im Schafspelz“. Andere würden dies als ein modernes trojanisches Pferd bezeichnen.

In den sozialen Medien soll es eine Umfrage von Eric Drouet gegeben haben, wonach die Mehrheit mit NEIN zu einer eigenen gelben Liste im EU-Parlament gestimmt haben soll. (Es besteht also noch Hoffnung…)

Netzfund

Wir müssen uns bewusst machen, dass wir als Volksbewegung einer viele Jahrhunderte alten Elite gegenüber stehen, die sich nicht kampflos geschlagen geben wird. Aber wir sind auf dem Weg… Bleibt gerade und: Seid wachsam!

Erste Reaktionen aus Frankreich

Udo Ulfkotte: „Volkspädagogen“
„…Stoppen wir die Gesinnungspolizisten. …Dass es hierzu höchste Zeit wird, belegen die zahlreichen unglaublichen Beispiele, die Ulfkotte in diesem Buch zusammengetragen hat. Sie entlarven die scheinheilige Moral und Intoleranz der Volkspädagogen. Und sie zeigen, dass diese Journalisten modernste Erkenntnisse und Techniken der Verhaltensforschung einsetzen, um ihre Leser und Zuschauer zu beeinflussen. Dabei handelt es sich um Methoden, die auch bei Geheimdiensten zum Einsatz kommen. “ – Link zum Buch „Volkspädagogen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s